Unser Team:

Vorstand

Der IVA-Vorstand setzt sich zusammen aus dem ersten Vorsitzenden, dem zweiten Vorsitzenden und dem Kassenwart. Zwei von drei Vorständen können Entscheidungen zu dem Verein treffen, also Ausgaben, Veranstaltungen oder andere Dinge.

Prof. Dr.-Ing. Jobst Görne

1. Vorsitzender

Erster Vorsitzender ist Prof. Görne, Gründungsmitglied und emeritierter Professor der HS Aalen. Er beruft Sitzungen ein und plant die Vollversammlung. Änderungen im Vereinsgesetz gehen über seinen Schreibtisch, kurz gesagt, er sieht danach, dass der Laden läuft, aktuell und interessant bleibt. Er erhält die Aufnahmeanträge und Kündigungen.

Hier könnte Ihr Name stehen

Wir suchen einen zweiten Vorsitz

Zweiter Vorsitzender sollte ein Industriemitglied sein, um die Beziehungen hierzu zu intensivieren und neue Impulse zu setzen. Professor Bjelic hat diese Funktion seit der Gründung innegehabt und den Verein in vielen Punkten unterstützt und mit geformt. Wir danken Prof. Bjelic für sein Engagement! Wir bemühen uns, mit seiner Nachfolge den Vorstand weiblicher zu machen und schlagen eine ehemalige Studentin für diesen Posten vor.

Prof. Dr. Arndt Borgmeier

Kassenwart

Der langjährige Kassenwart, Prof. Borgmeier, ebenfalls Gründungsmitglied, hat sich sehr in dieser Funktion eingebracht. Er erstellt und verantwortet den Kassenstand und erstellt die jährliche Steuererklärung. Er wird durch den Finanzassistenten unterstützt.

Faruk Malbelegi

Finanzassistent

Dem Kassenwart zugeordnet ist der Finanzassistent, der die Ein- und Auszahlungen vornimmt, den Kassenbericht vorbereitet und die Mitgliedslisten führt. Er arbeitet in engem Kontakt mit dem Vorstand und genießt ein besonderes Vertrauensverhältnis. Er wird vom Vorstand ernannt.

Studentischer Beirat

Während die vorgenannten Funktionen (bis auf den Finanzassistent) gesetzlich vorgeschrieben sind und einer notariellen Beurkundung bedürfen, haben wir ein weitaus weniger formales studentisches Team, welches einerseits eigene und andere studentische Ideen in den Verein einbringt und andererseits manche praktische Aufgabe übernimmt. Die Mitglieder dieser Gruppe werden nicht notariell dokumentiert, ein Ein- und Austritt ist also formlos möglich. Geführt wird die Gruppe von dem Vorsitzenden des studentischen Beirats, der die Aktionen harmonisiert und als Ansprechpartner der Studenten fungiert. Der studentische Beirat umfasst bis zu 5 Personen. Er ist zu den Vorstandssitzungen eingeladen. Die Mitglieder werden in den studentischen Beirat gewählt.

Samira Seiband

Studentische Beirätin

Julian Seyd

Studentischer Beirat

Ehrenmitglieder

Es gibt eine Reihe von Personen, die sich um den Studiengang verdient gemacht haben. Sie zu würdigen und Ihr Andenken zu erhalten, ist dem Verein eine Pflicht, der er gerne nachkommt.

Erika Trüdinger

Sie war die Studiengangs-Sekretärin für V und VI bis zu Ihrer Pensionierung. In Zeiten, als es noch keinen dezidierten Lehrkörper für VI gab, hat sie die Lehrbeauftragten koordiniert und sich um alle Studentenbelange gekümmert. Sie war die Seele des Studiengangs und kannte alle Studenten mit Namen und ihren Leistungen und Sorgen auswendig und hat die Stimmung hochgehalten. Ob der Technische Vertrieb ohne ihr Wirken sich so entwickelt hat, wie er es getan hat, ist nicht sicher!

Prof. Dr. Marion Murzin

Professor Marion Murzin von der Hochschule Karlsruhe hat den Studiengang durch persönliche Lehrveranstaltungen unterstützt. Unvergessen sind die Exkursionen verschiedener Semester nach Karlsruhe, wo knifflige Vertriebsverhandlungen in praxisnaher Form durchgeführt wurden.  Sie hat mit ihren Studenten mehrfach Aalen besucht und an verschiedenen Herbsttagungen teilgenommen. Weitere Aktionen umfassen Werbeveranstaltungen für Frauen in den Vertrieb – sie zeigt an ihrer eigenen Person, dass Erfolg im Vertrieb für engagierte und dynamische Frauen kein Ding der Unmöglichkeit ist.

Unsere Partner:

Würth Industrie Service

Sicherheit, Wachstum und Innovation – Das steht nicht nur bei den automatisierten Beschaffungs- und Logistiksystemen für C-Teile der Würth Industrie Service im Mittelpunkt, sondern auch bei der Unternehmensphilosophie und der Mitarbeiterentwicklung.

Die Würth Industrie Service gibt über 1.500 Auszubildenden und Mitarbeitern einen sicheren Arbeitsplatz mit Zukunft. Für unsere weitere Kundenentwicklung sowie den Ausbau des Logistikzentrums sowie der IT- und Prozesslandschaft, suchen wir über alle Unternehmensbereiche hinweg Fachkräfte, die die Entwicklung und den Ausbau der Marktposition unterstützen. Wir bieten Abschlussarbeiten, Praktika, Direkteinstieg und weitere Unterstützung im Studium und im Beruf.

Menü